Climate Action Party am Kiosk

Humboldt-gymnasium, Klasse 9
www.humboldtschule-hg.de

Unser Team hat sich entschlossen, sich auf den Verbrauch von Plastikartikel an unserer Schule zu fokussieren. Dazu haben wir uns über Alternativen für die Plastikbehälter in unserem Kioskbereich informiert. Durch intensive Gespräche mit einer ehemaligen Schulleiterin wurden wir versichert, dass der Umstieg auf Palmblattschalen das richtige für unsere Schule ist.

Um die Freude unter den Schülern zum Thema „Climate Action am Kiosk der Humboldtschule“ („no plastic anymore“) zu entflammen, haben wir uns überlegt, eine Einweihungsfeier für die Einführung der Palmblattschalen zu feiern. Diese Idee bekamen wir unter anderem durch den Tropischen Hype unter den Jugendlichen und den Hinweis des Gesprächspartners von der TU Braunschweig, dass es wichtig ist beim „Marathon“ für die bessere Welt und die Nachhaltigkeit auch kleine Erfolge gemeinsam zu feiern.

In unserem Bastelprojekt stellen wir diese Einweihungsfeier im Kioskbereich dar. Die Menschen sind sehr euphorisch und hören gute Musik; sie freuen sich sehr über diese Idee, denn sie ist effektiv hinsichtlich des Umweltschutzes und die Umsetzung ist für die Verbraucher bequem. Diese Idee wird von einigen Grundkonzepten getragen: „Nachhaltig denken“, „Klimaschutz“, „Alternativen“ und „kein Plastik“.

Außerdem versinnbildlichen wir durch diese Arbeit, dass die Wellen des Umweltschutzes immer mehr an unsere Schule getragen werden, beispielsweise die Palmblattschale, die unser Ufer bald erreichen wird, indem wir den durch Eltern getragenen Kioskverein der Humboldtschule von unserem Konzept überzeugen.

Ergänzend zu unserem Prototyp der Party weisen wir noch auf einige wichtige Hintergrundinformationen zum Palmblattgeschirr hin, die verdeutlichen, warum das Palmblattgeschirr eine ökologisch und sozial hervorragende Alternative ist: https://www.biologischverpacken.de/palmblatt

 

Client

Team: CAP

 

Schüler*innen:

Alizee, Francois, Emily

 

Lehrer*innen:

Herr Schilling

Categories