TEILNAHMEBEDINGUNGEN

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DAS PROJEKT „BAUT EURE ZUKUNFT“:

Präambel
Das Projekt „Baut Eure Zukunft“ (BEZ) ist eine gemeinsame Initiative von Social Impact gGmbH (Veranstalter), Deutsche Bank und Deutsche Bank Stiftung. Die Teilnahme an BEZ unterliegt den nachstehenden Teilnahmebedingungen.

Baut Eure Zukunft ist ein Bildungsprojekt, das insbesondere für Schüler der 8. bis 10. Klassenstufe an Haupt- und Gesamtschulen sowie für Jugendeinrichtungen entwickelt wurde – kann aber auch für andere Klassenstufen und Schulformen eingesetzt werden. Baut Eure Zukunft ermöglicht Jugendlichen, wichtige Schlüsselqualifikationen zu erwerben und auszubauen sowie gemeinschaftlich an Lösungen für individuelle und gesellschaftliche Herausforderungen zu arbeiten.
Das Projekt wurde gemeinsam mit Lehrkräften und Experten aus der Bildungsbranche, Sozialinnovatoren und Schülern an Schulen getestet. Es basiert auf innovativen Lern- und Arbeitsmethoden sowie auf Erkenntnissen aus der Lernpsychologie und der Erziehungswissenschaft.

BEZ besteht aus 2 aufeinander aufbauenden Komponenten.

1. BautEureZukunft@school
2. BautEureZukunft@challenge

I) BautEureZukunft@school & Toolbox

Das digitale Lehrmaterial für BautEureZukunft@school steht kostenlos als sogenannte Toolbox zum Download auf www.Baut-Eure-Zukunft.eu zur Verfügung und kann unabhängig von einer Bewerbung und Teilnahme an Wettbewerben und/oder einer Veröffentlichung der Projektergebnisse von Lehrern, Jugendleitern und Sozialpädagogen für den Unterricht oder außerschulische Projekte genutzt werden.

Die jeweils von den Schülern im Projekt BEZ erarbeiteten Ergebnisse können dann ohne Wettbewerbsteilnahme (nachstehend Ziffer II) auf der Website www.baut-eure-zukunft.eu hochgeladen und präsentiert werden.

II) Teilnahme am Wettbewerb BautEureZukunft@challenge

Die jeweils von den Jugendlichen im Projekt BEZ erarbeiteten Ergebnisse können auch durch eine Onlinebewerbung auf der Website www.baut-eure-zukunft.eu für den Bundeswettbewerb BautEureZukunft@challenge eingereicht werden.

Von einer unabhängigen Jury ausgewählte und qualifizierte Teams können dann in einer zweiten Stufe am Bundeswettbewerb BautEureZukunft@challenge teilnehmen.

§ 1 Teilnahmevoraussetzungen

Am Wettbewerb BEZ teilnehmen können Lehrer von Schülern der 8. – 10. Klassen sowie Betreuer von Jugendlichen in Jugendzentren für ihre jeweiligen Schüler- oder Jugend-Gruppen. Der jeweilige Lehrer bzw. Betreuer begleitet eine Klasse bzw. Gruppe und erledigt die Teilnahmeformalien.

 

Mit der Teilnahme am Projekt BEZ erkennen die Erziehungsberechtigten für ihre Kinder sowie die Lehrer/Betreuer diese Teilnahmebedingungen als verbindlich an.

§ 2 Bewerbung

Die Teilnahme an den Wettbewerben erfolgt durch Anmeldung und Einreichen der Ergebnisse in Form von Texten, Videos, Bildern, Modellen etc. auf der Website www.baut-eure-zukunft.eu .
Der jeweilige Lehrer/Betreuer der Gruppe reicht die Anmeldung ein. Bei Minderjährigen müssen die Erziehungsberechtigten der Teilnahme zustimmen.
Jede teilnahmeberechtigte Präsentation muss per Angabe des Links bis spätestens 24.00 Uhr des letzten Wettbewerbstags (werden fortlaufend auf www.Baut-Eure-Zukunft.eu bekanntgegeben) beim Veranstalter eingegangen sein.

§ 3 Inhaltliche und technische Vorgaben
Der Veranstalter behält sich vor, Präsentationsinhalte (wie z.B. Videos oder Fotos) mit sittenwidrigen, gesetzeswidrigen, kriminellen oder sonstigen strafrechtlichen oder haftungsrechtlichen Inhalten oder Videos, die zum Thema nicht passen, vom Wettbewerb auszuschließen.

§ 4 BautEureZukunft@school
BautEureZukunft@school ist ein sechsstündiges Unterrichtskonzept für Schulen oder Jugendeinrichtungen. Konkrete Probleme des schulischen Alltags der Jugendlichen – wie Mobbing, Armut, Gewalt und Zukunftsangst – stehen dabei im Mittelpunkt.
Für die Gestaltung des Unterrichts wurde eine digitale Toolbox entwickelt. Die einzelnen Themenboxen bestehen jeweils aus einem Einführungstext, einem Unterrichtsverlaufsplan, Videos und Arbeitsblättern sowie Hintergrundinformationen zum Thema.
Ihre Ideen, Ergebnisse und Lösungsansätze können die Teams – mit Unterstützung der Lehrer und Jugendleiter – auf der Baut Eure Zukunft-Website vorstellen. Das können zum Beispiel Videos, Fotos oder Poster und Illustrationen sein. Gleichzeitig können sich die Teams hier für den Wettbewerb BautEureZukunft@challenge bewerben. Die Teilnahme am Wettbewerb BautEureZukunft@school berechtigt dazu, sich für die Teilnahme am Wettbewerb BautEureZukunft@challenge zu bewerben.

 

§ 5 BautEureZukunft@challenge

Die besten Teams aus BautEureZukunft@school werden von einer Jury für den Bundeswettbewerb BautEureZukunft@challenge vorgeschlagen.

 

Zum zweitägigen Wettbewerb BautEureZukunft@challenge werden Teams aus ganz Deutschland eingeladen. Die Themen, an denen die Schüler arbeiten, orientieren sich an den 17 UN-Entwicklungszielen, den Global Goals (z.B. Bildung, nachhaltige Städte und Gemeinden, Armutsbekämpfung, Gleichberechtigung der Geschlechter). Die beiden Siegerteams des Wettbewerbs bekommen einen Geldpreis für eine Klassen- oder Teamreise.
Die Sieger der Challenge werden durch eine unabhängige Experten-Jury ausgewählt und erhalten folgende Preise für zum Beispiel eine Klassen- oder Teamreise:

1. Preis: 10.000 €
2. Preis: 5.000 €

§ 6 Planung der Lehrer / Betreuer

Die Teilnahme an den Wettbewerben gemäß § 4 und § 5 entbindet den einzelnen Lehrer/Betreuer nicht von einer individuellen Planung, in die möglichst auch Schüler und Eltern einzubeziehen sind. Ggf. bedarf die Teilnahme am Wettbewerb auch der Genehmigung durch den Schulleiter, nicht zuletzt wegen des sich dadurch ergebenden gesetzlichen Unfallversicherungsschutzes für die Schüler.

§ 7 Reisekostenerstattung
Für die Reise bezüglich des Wettbewerbs BautEureZukunft@challenge (gemäß Ziffer 5) erstattet der Veranstalter Reisekosten für den Lehrer/Betreuer nebst der Gruppe (6-8 Schüler) nach Absprache.

§ 8 Haftung

Für den Verlust oder die Unvollständigkeit der durch den Lehrer/Betreuer übermittelten Daten übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung, es sei denn, der Verlust oder die Unvollständigkeit beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters oder seiner Mitarbeiter. Dies gilt auch für die Bekanntmachung von Informationen durch Dritte aufgrund von technischen Fehlern bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff. Auch übernimmt der Veranstalter keine Gewähr bezüglich der inhaltlichen Richtigkeit und Vollständigkeit der Formulare zum Projekt BEZ und übernimmt keine Haftung bei nicht gegebener Einverständniserklärung der jeweiligen Erziehungsberechtigten. Eine etwaige Überprüfung durch den Veranstalter findet nicht statt.

§ 9 Urheber-und Persönlichkeitsrechte

Die jeweiligen Lehrer/Betreuer und die Erziehungsberechtigten für ihre Kinder räumen dem Veranstalter jeweils das räumlich und zeitlich unbeschränkte, für sämtliche bekannten und unbekannten Nutzungsarten an dem von ihnen zum Zweck der Teilnahme am Wettbewerb eingesandten Präsentationsmaterialien (Fotos, Filme etc.) ein, soweit diese urheberrechtlich oder bezüglich des Rechtes am eigenen Bild relevant sind. Hierzu zählen insbesondere das Recht zur Veröffentlichung, der Bearbeitung, der Vervielfältigung und Verbreitung sowie das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung im Internet. Die Nutzungsrechtseinräumung erfolgt unentgeltlich. Der Veranstalter ist berechtigt, die vorstehend genannten Rechte Dritten einzuräumen.

Die jeweiligen Lehrer/Betreuer und die Erziehungsberechtigten für ihre Kinder versichern, dass die durch sie eingesandten Präsentationsmaterialien (Fotos, Texte, Videos etc.) frei von Rechten Dritter, z.B. Urheberrechte, sonstige Leistungsschutzrechte, Persönlichkeitsrechte, sind und sie frei über die Werke und Präsentationsmaterialien verfügen dürfen. Sie stellen den Veranstalter vorsorglich von allen Ansprüchen Dritter frei, die darauf beruhen, dass die vorstehende Zusicherung nicht zutrifft.

Zu einer Nutzung der eingereichten Präsentationsmaterialien ist der Veranstalter berechtigt, jedoch nicht verpflichtet.

§ 10 Nutzung der „Toolbox“

Alle Rechte an der in § 4 erwähnten Toolbox stehen der Social Impact gGmbH zu. Die Verwendung der Toolbox ist zu schulischen bzw. zu bildenden Zwecken gestattet. Eine darüber hinaus gehende Nutzung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung der Social Impact gGmbH.

 

§ 11 Datenschutz

Personenbezogene Daten werden unter Beachtung der Datenschutzgesetze verwendet. Die jeweiligen Lehrer/Betreuer und die Erziehungsberechtigten für ihre Kinder willigen ein, dass der Veranstalter personenbezogene Daten ausschließlich zum Zweck des Projekts BEZ elektronisch erfasst und verwendet. Die jeweiligen Lehrer/Betreuer und die Erziehungsberechtigten für ihre Kinder haben das Recht, der Datenverarbeitung jederzeit gegenüber dem Veranstalter zu widersprechen. Die zur Verfügung gestellten Daten werden, falls vom Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht wird, unverzüglich gelöscht.

§ 12 Schlussbestimmungen

Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Die Änderung der Teilnahmebedingungen bleibt vorbehalten. Unvorhergesehen Ereignisse, welche die Durchführung des Wettbewerbs unmöglich machen, berechtigen den Veranstalter, die Durchführung abzusagen. Alle Ansprüche seitens der Teilnehmer sind ausgeschlossen.

 

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme am Wettbewerb. Für diese Teilnahmebedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Berlin.