Methode

BautEureZukunft@school ist ein sechsstündiges Unterrichtskonzept, das auf der innovativen Lern- und Arbeitsmethode Design Thinking (Link) basiert. Für Sie als Lehrer*innen ergibt sich die spannende Rolle des Workshop-Moderators/der Workshop-Moderatorin, der/die die Schüler*innen durch den Prozess führt.

Der Ablauf gliedert sich in folgende sieben Schritte:

1. Gemeinsam Grundlagen für die Projektarbeit schaffen
Die Schüler*innen lernen in einem einführenden Video die Idee und das Vorgehen kennen. Teams werden gebildet, Regeln für die Zusammenarbeit aufgestellt und kreative Team-Arbeitsplätze eingerichtet.

2. Herausforderung verstehen
Die Schüler*innen setzen sich auf verschiedene Weise mit dem Thema auseinander:
Sie entwickeln im Team ein gemeinsames Verständnis der Herausforderung, recherchieren selbst oder/und beschäftigen sich mit dem bereitgestellten Infomaterial.

3. Interviews führen
Die Schüler*innen führen Gespräche mit Personen aus ihrem Umfeld, möglichst mit mittelbar oder unmittelbar von der Fragestellung betroffenen Menschen. Dadurch verstehen sie Ursachen und Zusammenhänge der zu lösenden Probleme besser und bauen Empathie für die Betroffenen auf.

4. Interviewergebnisse auswerten
Die Schüler*innen arbeiten wichtige Teilaspekte bzw. Probleme des Themas heraus und konkretisieren die Problemstellung.

5. Im Team Ideen entwickeln
Die Schüler*innen entwickeln gemeinsam Lösungen für das konkrete Problem.

6. Einen Prototypen erstellen
Die Schüler*innen gestalten und vermitteln ihre Lösungsvorschläge auf kreative Art und Weise (Bilder, Poster, Zeichnungen, Modelle, Theater, Videoclips etc.).

7. Ergebnis präsentieren und reflektieren 
Die Schüler*innen präsentieren ihre Ergebnisse mit Fotos, Audioaufnahmen, Texten, Video oder Poster o.ä. und bewerben sich, wenn gewollt, für den Wettbewerb. Die Bewerbung muss von Ihnen auf der Website Baut-Eure-Zukunft.eu eingereicht werden. Auch wenn Sie oder die Schüler*innen nicht am Wettbewerb teilnehmen möchten, können Sie die Ergebnisse als Arbeits- und Lösungsbeispiel auf der Webseite hochladen. Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Teilnahmebedingungen und Merkblätter für die Veröffentlichung der Materialien stehen hier zum Download bereit.